Herr der Ringe Torte

Endlich bin ich wieder dazu gekommen, mein Airbrush-Gerät zu benützen.
Fürs Innenleben hab ich eine
helle Wr. Masse gebacken:
5 Dotter mit
70 g Staubzucker schaumig schlagen;

5 Eiklar zu Schnee schlagen und 
150 g Feinkristallzucker einrieseln lassen, 
125 ml Wasser und 
125 ml Öl langsam dazugiessen. Dann den Schnee mit
260 g Mehl und 
40 g Vanille-Puddingpulver (= ein Päckchen) und
1 TL Backpulver unterheben.
Die Menge reicht ca. für eine 20-er Form, 8 cm hoch.
Die Füllung kann beliebig sein, ich hatte noch einen Rest Schlagobers (Schlagsahne) den ich mit etwas karamellisiertem Milchmädchen abgeschmeckt habe.
Außen hab ich mit Ganache (1:1) eingestrichen.

Für das Buch konnte ich noch einen kleinen Abschnitt vom letzten Blechkuchen verwenden und der wurde ebenfalls noch mit Ganache bestrichen.



Für die "antike" Optik des Bucheinbandes nimmt man einfach ein Stück Alufolie, die man etwas zusammenknüllt. Damit dann auf der Fondantfäche einen Abdruck machen und danach in einem dunkleren Farbton airbrushen oder mit Lebensmittelfarbe in Pulverform bepudern.

Die Landkarte, die Elbischen Schriftzeichen und das Logo hab ich der Einfachheit halber mit dem Lebensmitteldrucker ausgeduckt.

Irgendwie war ich nach langer Zeit wieder einmal total zufrieden mit dem Ergebnis.

Süße Grüße
Marianne






Eule

Heute darf ich wieder einmal „gastbloggen“.
Von Fenta wurde ich gebeten anlässlich ihres 1.Blog-Geburtstages einen Gastblogger-Beitrag zu verfassen. Leider bin ich etwas knapp mit meiner Zeit - aber eine kleine Anleitung geht immer :-)


Danke für die Einladung dazu!

Heute zeige ich, wie man eine kleine Eule aus Modellierschokolade formt,
das Rezept dazu findet ihr hier.

Man benötigt:
ca. 60 g Modellierschokolade rosa
ca. 10 g Modellierschokolade blau
und ein wenig naturfarbene,
für die Augen eine kleine Menge Rollfondant weiß und schwarz
Man formt aus der rosa Masse einen Kegel, diesen an der oberen Kante abflachen, danach die Ohren an den Ecken ausformen und zwei Vertiefungen als Augenhöhlen machen.


Zwei Kugeln aus weißem und zwei Kügelchen aus schwarzem Rollfondant formen und flachdrücken, diese dann in die Augenhöhlen setzen und festdrücken. 

Für die Flügel aus der blauen Modellierschokolade zwei Tropfen formen und ebenfalls flach drücken, dann seitlich am Körper befestigen.

Man kann dann auch noch eine kleine blaue Fläche formen, mit rosa Punkten versehen und damit den Bauch dekorieren.

Süße Grüße
Marianne

Topfenschmarren

Unser heutiges Sonntagsdessert :-)
Topfenschmarren

Flambierte Äpfel
250 g Topfen (Quark) 20%ig mit
3 Eigelb,
25 g Staubzucker
ein wenig geriebener Zitronenschale,
2 cl Cointreau und
25 g Vanillepuddingpulver cremig rühren.
3 Eiweiß zu Schnee schlagen und nach und nach
50 g Zucker beigeben,
dann die Topfen-Dottermasse unterheben.
In einer Pfanne 1 EL Butter mit 15 g Zucker karamellisieren, 
die Schmarrenmasse eingießen und ins vorgeheizte Backrohr stellen.
Bei gut 200° C ca. 12 - 15 Minuten backen.
Dazu gab es dann noch flambierte Äpfel:
2 Äpfel schälen, in Scheiben schneiden, 
1 EL Butter schmelzen, 2 EL Kristallzucker karamellisieren, 
mit etwas Apfelsaft löschen, bissfest dünsten und mit 4 cl Calvados flambieren, mit Erdbeeren und einem Minzeblatt anrichten.



Gutes Gelingen, 

süße Grüße
Marianne



Apfel-Risotto-Dessert

Auf meiner FB-Seite wurde ich schon öfter um dieses Rezept gebeten.
Mittlerweile hab ich es etwas überarbeitet und nun schmeckt es mir noch besser.


Tortenrandfolie auf das Innenmaß der Dessertringe (Dm ca. 8 cm, Höhe 5 cm) schneiden, dann mit temperierter Schokolade ein Muster auf die Folie spritzen, die in die Dessertringe setzen.

Apfelrisotto kochen, mit etwas Curry (oder Kurkuma) würzen, auf ein Backpapier streichen (ca. 1 cm stark) und erkalten lassen, kleine Kreise ausstechen.
Einen hellen Biskuitboden backen und ebenfalls kleine Kreise ausstechen.

Für die Creme:
250 g Mascarpone mit
250 g Buttermilch und
100 g Staubzucker cremig rühren
8 Bl. Gelatine einweichen, auflösen und einrühren
250 g Schlagobers (Schlagsahne) aufschlagen
und unterheben.

Abwechselnd je zweimal die Böden, Creme, Risotto einfüllen,
dann mindestens 2 Std. kühlen, damit die Creme fest werden kann.
Dann vorsichtig aus dem Dessertring lösen und mit ein wenig Dekor versehen.
Das Rezept reicht für 8 Stück.

Wenn ich wieder einmal mehr Zeit habe, werde ich die Anleitung auch durchfotografieren - ganz sicher!

Gutes Gelingen,
süße Grüße
Marianne