Stresshaserl

Meine Torte für Ostern 2009, also ganz aus der Anfangszeit meiner Motivtorten-Erfahrungen. Ein einfacher Schokokuchen mit Marillenmarmelade, geschnitzt und ein bisschen mit Trüffelmasse aufgepolstert, eingedeckt mit selbstgemachtem Honigfondant.

Honigfondant

1 Pa. Gelatine,
60 g Wasser
120 g  Honig
4 g Glycerin (ca. 1 TL)
ein paar Tropfen Zitronensaft
1 Prise Salz
ca. 900 g (eher ein bisschen weniger) Puderzucker



Zubereitung:
Gelatine mit 60 g kaltem Wasser einweichen und 10 Min. quellen lassen
Honig erwärmen, Gelatine, Glycerin, Zitronensaft  dazu geben, so lange rühren bis die Gelatine vollkommen aufgelöst ist. Staubzucker sieben, 350 g davon in eine  Rührschüssel geben, das Honig-Gemisch dazu rühren und mit dem Mixer (Knethaken) gut durchkneten, nach und nach ca. 350 g - 400 g  Puderzucker zufügen, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist.
Anschließend restlichen Staubzucker auf der Arbeitsplatte verteilen, den Fondant händisch weiter kneten bis er nicht mehr klebt.
(Hände dabei immer mit Kokosfett einfetten).



Für die schöne braune Farbe des Hasen hab ich einfach Kakao eingeknetet.

Kommentare:

  1. Meine Güte ist der SÜSS..unglaublich tolle Idee!!

    AntwortenLöschen
  2. ...finde ich auch, klasse Idee, auch das Rezept, danke fürs einstellen....

    Übrigens auch tolle Seite, gefällt mir sehr gut...

    LG Peggy

    AntwortenLöschen
  3. Danke Sibl und Peggy, freut mich, dass euch mein Häschen gefällt! Süße Grüße Marianne :-)

    AntwortenLöschen