Der Osterhase ist müde

Schon vor einigen Jahren hatte ich die Idee zu diesem Osterkuchen.
Jetzt hab ich endlich dazu auch eine Anleitung erstellt.


Man benötigt dafür:
1 Blechkuchen ca. 30 x 40 cm, evt. Karottenkuchen
ca. 500 g Buttercreme oder Ganache zum Füllen und Einstreichen
ca. 800 g Rollfondant weiß
110 g Modellierfondant braun
kleine Mengen Modellierfondant in den Farben:
Hellbraun, Grün, Grau, Schwarz und Weiß

Lollysticks, Zuckerkleber, Lebensmittelfarben,
Ausrollstab, Pizza-Cutter, Pinsel, Glätter,
Rollrädchen, Zahnstocher, Wattestäbchen
Cakeboard, Tortenkarton oder Leichtbauplatte


 Aus Blechkuchen 3 - 4 Schichten eiförmig ausschneiden (ca. 24 x 14 cm), übereinander schlichten, mit Creme füllen, zurecht schnitzen und außen dünn mit Buttercreme einstreichen. Kalt stellen damit die Creme fest werden kann.
Ca. 1 kg weißen Rollfondant ausrollen und das „Kuchen-Ei“ eindecken. Die Oberfläche glätten. Überschüssigen Rollfondant mit einem Pizza-Messer weg schneiden, den unteren Abschluss versäubern.


Für das Cakeboard auf eine Leichtbauplatte eine Ellipse zeichnen. Mit einem Cutter ausschneiden. Dabei ist es wichtig, die Klinge weit aus dem Schaft zu ziehen, damit man die Rundung besser schneiden kann. Das Cakeboard mit Lebensmittelfarbe (Pinsel oder Airbrush) bemalen. Zum Fixieren der Farbe das Cakeboard mit Lebensmittellack besprühen. An der Kante ein grünes Band anbringen.


Aus grauem Modellierfondant zwei Würste rollen. Mit einem Stäbchen Vertiefungen eindrücken. Mit gekürzten Lollysticks (ca. 4 cm lang) eine Leiter bauen, diese trocknen lassen. Aus einer Kugel ein Kübelchen samt Henkel formen. Mit dem Rollrädchen den Kübelboden andeuten.


110 g braunen Modellierfondant teilen lt. Bild. Für den Körper einen Kegel formen, die Arme rollen. Die Beine vorne flacher drücken und abwinkeln.
Für die Fußsohlen aus hellbraunem Modellierfondant kleine Kügelchen rollen, diese dann flachdrücken und aufkleben.


 Aus der gleichen Farbe ein Schwänzchen formen und aufkleben. Einen kleinen Tropfen formen, auf einen Lollystick stecken und einkerben, damit es wie ein Pinsel aussieht. Die Arme rollen, mit dem Cutter die Daumen ausschneiden.


Die Arme aufkleben. Für den Kopf eine braune Kugel rollen. Aus der helleren Masse die Schnauze formen, flach drücken und aufkleben. Die Schlafaugen mit einem Trinkhalm einkerben und den Mund ausformen. Beide Ohren flach drücken und mittig eindrücken, dann an der Schnittkante zusammendrücken.


Die Ohren am Kopf positionieren und festkleben, ebenso ein kleines, schwarzes Näschen.Grauen, schwarzen und weißen Modellierfondant fest zusammendrücken, auseinander ziehen und wieder falten. Das mehrmals wiederholen, bis die Streifen in der gewünschten Feinheit sind. Kleine Steine formen.


Eine kleine Menge rot gefärbten Fondant schmelzen und in den Kübel leeren. Auch den Pinsel und das Ei mit der roten Masse bemalen. Für den gelben und den blauen Streifen etwas Lebensmittelfarbe mit Alkohol lösen und mit einem breiten Pinsel aufmalen. Kleine Tupfen kann man mit einem mit Farbe getränkten Wattestäbchen machen.


Mit kleinen, grünen Kegeln stilisiert man Gras. Die Grashalme stellen sich von alleine auf, wenn man mit einem Zahnstocher auf die Mitte drückt. 
Aus Kugeln kleine, grüne Blätter formen. 
Leiter, Blätter, Gras, Steine und einen Schriftzug rund um das Ei anordnen. Zuletzt das Häschen mit einer roten Schleife dekorieren.

Gutes Gelingen,
süße Grüße
Marianne

Kommentare:

  1. Eine wirklich tolle Idee für eine Ostertorte!
    Liebe Grüße Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Deine Anleitungen sind immer der Hammer!
    Ich kann mich noch ans Original erinnern, das fand ich damals schon total süß!
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  3. Hey Marianne,

    GAaaaaaaaanz tolle Idee und Umsetzung! Ich bin total begeistert von deinem schlappen Hasen. Und vielen Dank für deine tollen Anleitungen.
    Lieben Gruß
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Einfach entzückend! So eine witzige Idee! Ich bin begeistert!
    LG, Renate

    AntwortenLöschen
  5. Ganz große Klasse und die Anleitung .. perfekt!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marianne,

    so ein süsser Osterhase. Dein Blog ist super.

    Liebe Grüße,

    Olga

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marianne,
    toll! was ist genau mit:
    Aus Blechkuchen 3 - 4 Schichten eiförmig ausschneiden (ca. 24 x 14 cm)?
    Muss ich 3 Bleche backen?
    Danke für Deine feedback
    Viele Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monrei,
      ich backe einen Blechkuchen ca. 30 x 40 cm und daraus schneide ich 3 ovale Flächen aus - die schlichte ich übereinander.
      Gutes Gelingen
      Marianne

      Löschen