Jägertorte

Zum 50er eines Jägers

Oftmals ein Grundproblem, wenn die Torte nicht die gewünschte Oberfläche hat! Und zudem Ganache und Buttercreme nicht gewünscht sind - was dann??
Damit die Sachertorte eine makellose Oberfläche bekommt, gehe ich folgendermaßen vor (- leider kann ich in diesem Fall keine Gewichtsangaben machen, da ich das wirklich nach Gefühl mische):

  • Torte/Kuchen zurechtscheiden
  • Kuchenabschnitte zerbröseln
  • mit etwas zerlassener Schokolade (mind. 1-2 Rippen) und
  • mit etwas zerlassenem Kokosfett (etwa 1 EL) und 
  • evtl. mit einem EL Marillenmarmelade vermischen
 Das ergibt die ideale "Kittmasse" - damit einstreichen und dann kühlen! 

 Eindecken und Glätten!
Gutes Gelingen!
Süße Grüße
Marianne

Kommentare:

  1. WOW... die is perfekt

    liebe Grüße
    Chrsitin

    http://kurzes-koestlichkeiten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. DANKE für die tolle beschreibung!

    ich hab ja auch schon einige fondanttorten gemacht und sogar mal einen kurs besucht - dort wurde uns aber gesagt, man solle den ausgerollten fondant unten in die torte einschlagen - das ist immer so ein gewurschtel gewesen und sah so hässlich aus beim aufschneiden!
    auf die simple idee, ihn einfach abzuschneiden bin ich nicht gekommen.... ;-)

    lg nora

    AntwortenLöschen